E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE

Ref: 8300793

E-BIKE TREKKINGRAD BTWIN ORIGINAL 300E

2014

Brauchst du Hilfe bei der Pflege, der Reparatur oder der Suche nach dem richtigen Zubehör für dein Fahrrad?

Hier findest du hilfreiche Tutorials und Videos, sodass deinen Fahrten nichts mehr im Wege steht!

ERSTE INBETRIEBNAHME

Der richtige Reifendruck

Bei E-Bikes muss der Reifendruck sorgfältig kontrolliert werden, weil die Räder vom Motor und dem Gewicht des Fahrrads stark beansprucht werden.

Um die Pannengefahr zu minimieren und eine optimale Reichweite zu gewährleisten, empfehlen wir, die Reifen auf einen Druck zwischen 4 und 5 bar aufzupumpen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
So baust du das Vorderrad aus

Dein Modell ist mit einem Schnellspanner-Vorderrad ausgestattet. Sieh dir dazu den ersten Teil des Videos an.

Die richtige Sattelhöhe einstellen

Die richtige Sattelhöhe ist wichtig, um auch auf lange Sicht schmerzfrei treten zu können.

Sicherheitshinweise vor der Abfahrt

Der Akku muss unbedingt verriegelt werden, damit er während der Fahrt bei einer Steigung nicht herunterfällt.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE

PFLEGE & WARTUNG

Die richtige Pflege deines ORIGINAL 300 EKIT ist unabdingbar, wenn du die Lebensdauer der Komponenten verlängern und so länger Freude an deinem Rad haben möchtest. Wenn du die Pflege deines Fahrrads vernachlässigst, können Probleme wie zum Beispiel festsitzende Schalt- oder Bremszüge, Rost, undichte Ventile oder vorzeitiger Verschleiß auftreten.

Eine verlängerte Lebensdauer des Fahrrads und der Komponenten führt auch zu einer geringeren Umweltbelastung.

Während der ersten Fahrten können sich bestimmte Komponenten leicht verstellen.
Aus diesem Grund bieten wir für dein Fahrrad innerhalb von sechs Monaten ab dem Kaufdatum eine kostenlose Inspektion an.

FRÜHJAHRESPUTZ

Von Zeit zu Zeit solltest du eine umfassende Reinigung deines Fahrrads vornehmen. In diesen Anleitungen erfährst du, wie du dein Fahrrad Schritt für Schritt gründlich reinigst. Je regelmäßiger du dein Rad nutzt, desto öfter solltest du diese vollständige Reinigung vornehmen.

Bei der Reinigung des E-Bike ORIGINAL 300 Ekit solltest unbedingt den Akku AUF DEM FAHRRAD BELASSEN, um ein Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz in die Steuereinheit zu vermeiden.

Im Laufe der Zeit und mit fortschreitendem Gebrauch werden einige Teile an deinem Fahrrad aus Sicherheits- und Funktionsgründen ausgetauscht werden müssen.

Alle 100 km: Kette reinigen und Schaltung schmieren

Alle 2.000 km: Bremsbeläge wechseln – entweder in deinem DECATHLON Servicepoint oder selber mit Hilfe des Tutorials.
Reifen wechseln lassen oder selber wechseln mit Hilfe des Tutorials.

Alle 5.000 km: Kette und hintere Ritzel austauschen lassen. Vereinbare einen Termin in deinem DECATHLON Servicepoint.

Reinigen der Schaltelemente

Zur korrekten Reinigung deiner Kette solltest du ein entfettendes Reinigungsspray auf die Fahrradkette und alle Schaltelemente aufsprühen. Anschließend entfernst du mit einem sauberen Lappen den Schmutz von der Kette und der Kassette. Achte darauf, auch hartnäckige Verschmutzungen der Kette zu lösen!
Spüle dann die Kette gründlich ab, bis alle Schmutzreste entfernt sind. Auch nach Anwendung des Sprays können gelegentlich Rückstände zurückbleiben.
Lasse das Produkt einige Minuten auf der Kette einwirken, um anschließend mit einem trockenen Lappen alle Rückstände zu entfernen.

Für eine noch effizientere und zeitsparende Reinigung kannst du natürlich auch unseren Fahrradkettenreiniger verwenden.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Bremsklötze wechseln

Achte darauf, beim Abschrauben behutsam vorzugehen.

Reifen wechseln

Der Reifen ist nach einigen Jahren unter Umständen schwer zu lösen, sodass du durchaus etwas Kraft aufwenden musst.

Kassette wechseln

Einfach die Kassette mit dem Kassettenabzieher und der Kettenpeitsche lösen, dann die neue Kassette montieren.

Kassettenabzieher und Kettenpeitsche findest du unter dem untenstehenden Link, und Kassetten in der Rubrik "Ersatzteile ".

Kette wechseln

Zum Wechseln der Kette brauchst du einen Kettennieter, eine neue Kette und ein Kettenschloss.

Schalte zunächst die Kette vorne und hinten auf das kleinste Kettenblatt bzw. Ritzel.

Öffne das Kettenschloss mit einer Kettenschlosszange und entferne die alte Kette.

Positioniere die neue Kette vorne und hinten auf dem kleinsten Kettenblatt bzw. Ritzel, damit du die Länge optimal bestimmen kannst.

HINWEIS: Bei einigen Ketten muss die Laufrichtung beachtet werden, siehe Bedienungsanleitung.

Die Kette muss dicht an der oberen Antriebsrolle des oberen Schaltwerk-Rädchens verlaufen.

Wenn du die richtige Länge bestimmt hast, kürze die Kette mithilfe des Kettennieters.

Anschließend das Kettenschloss an der Kette anbringen, einmal in die Pedale treten, damit das Kettenschloss auf der oberen Kettenseite ist. Zum Abschluss mit der Hand am Pedal überprüfen, ob die Position richtig ist.

Dir fehlt noch das richtige Werkzeug und andere Utensilien? Hier findest du alles, was du brauchst, um dein Fahrrad zu pflegen und zu reinigen.

FAQs

Akku: Lädt sich der Akku beim Fahren auf?

Nein, es gibt keinen „Dynamo-Effekt“. Bei manchen Systemen wird der Akku beim Fahren oder Bremsen aufgeladen, nur ist der Wirkungsgrad dabei sehr gering: Man müsste Dutzende Kilometer fahren, um genug Energie für nur einen Kilometer elektrische Unterstützung zu erzeugen.

Akku: Wo kannst du einen zweiten Akku kaufen?

Neue Akkus sind an den DECATHLON Servicepoints erhältlich.

Auch Verfügbarkeit und Lieferzeiten können dort erfragt werden.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Akku: Was tun bei Verschleiss?

Alte Akkus gibst du am besten in der nächsten DECATHLON Filiale ab, wo sie der Wiederverwertung durch eine Spezialfirma zugeführt werden.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Akku: Wie lange hält der Akku deines Fahrrads?

Je nach Verwendung und Einsatz hat der Akku eine längere oder kürzere Lebensdauer. Falls du feststellen solltest, dass der Akku auch bei ordnungsgemäßer Verwendung vorzeitig verschleißt, solltest du wissen, dass er 2 Jahre Garantie hat. Komm in diesem Fall einfach in deine DECATHLON Filiale.

Akku: Welche Reichweite hat der Akku?

Beim ORIGINAL 700E beträgt die durchschnittliche Reichweite 25 bis 40 km. Wenn du folgende Hinweise für einen guten Umgang mit dem Akku befolgst, stellst du eine optimale Reichweite für dein E-Bike sicher:

> BELADUNG DES FAHRRADS: Die Reichweite sinkt bei übermäßiger Beladung des Fahrrads.

> ART DER STRECKE: Die Reichweite sinkt bei Steigungen auf der Route.

> REIFENDRUCK: Die Reichweite erhöht sich bei einem Reifendruck zwischen 3,5 und 5 bar.

> AUSSENTEMPERATUR: Die Reichweite sinkt bei kaltem Wetter.

> VERWENDETER UNTERSTÜTZUNGSMODUS: Bei geringem Akkustand wird empfohlen, einen möglichst niedrigen Unterstützungsmodus zu nutzen.

> TRITTFREQUENZ: Zum Erreichen einer höheren Reichweite musst du stärker in die Pedale treten. 

> KORREKTE EINHALTUNG DER LADE- UND LAGERUNGSBEDINGUNGEN DES AKKUS

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Akku: Was genau ist der Schlafmodus?

Im Schlafmodus kann der Akku längerfristig (maximal 1 Jahr) ohne Aufladen und Leistungsverlust gelagert werden.

Um den Akku in den Schlafmodus zu versetzen, drücke die Taste auf dem Akku und halte sie 10 Sekunden lang gedrückt, bis die LED-Leuchte erlischt.

Lade den Akku mit dem dazugehörigen Ladegerät auf, um ihn wieder in Betrieb zu nehmen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Ladezeit: Wie lange muss der Akku aufgeladen werden?

Ein komplett entleerter Akku benötigt sechs Stunden zum Aufladen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Ladezeit: Kannst du den Akku auch dann am Ladegerät belassen, wenn er komplett aufgeladen ist?

Ja, der Akku kann bis zu 24 Stunden mit dem Ladegerät verbunden bleiben.

Sobald er vollständig aufgeladen ist, schaltet sich das Ladegerät ab, bleibt aber unter Spannung.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Lagerung Akku: Wie lagerst du deinen Akku richtig?

Es ist wichtig, dass du deinen Akku an einem trockenen und vor der Sonne geschützten Ort mit mäßiger Temperatur (zwischen +10 °C und +25 °C) lagerst und lädst.

Lagere den Akku nicht in entladenem Zustand (angezeigt durch 1 blinkende LED), andernfalls riskierst du eine sogenannte Tiefenentladung, die zu Fehlfunktionen führen kann.

Vergiss außerdem nicht, deinen Akku (auch wenn du ihn nicht benutzt hast) mindestens alle 3 Monate aufzuladen, um eine Tiefenentladung und Verschlechterung der Leistungsfähigkeit des Akkus zu vermeiden.

Für eine längere Lagerung (mehr als 3 Monate) solltest du den Akku in den Schlafmodus versetzen, sodass er sachgerecht gelagert wird und ein regelmäßiges Aufladen nicht nötig ist.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Lagerung Akku: Wie lange darfst du den Akku lagern?

Der Akku verfügt über einen Schlafmodus, der ein Lagern ohne regelmäßiges Aufladen ermöglicht.

In diesem Modus kann der Akku bis zu einem Jahr lang sicher und ohne Leistungsverlust gelagert werden.

Befindet sich der Akku nicht im Schlafmodus, sollte er mindestens alle drei Monate aufgeladen werden, da er sonst an Leistung einbüßt.

Elektrische Unterstützung: Musst du treten, damit sich die elektrische Unterstützung einschaltet?

Ja, das E-Bike ORIGINAL 700 ist ein Fahrrad mit elektrischer Unterstützung.

Dieser schaltet sich erst dann zu, wenn der Fahrer in die Pedale tritt – ansonsten würde es sich um ein Mofa handeln, mit den entsprechenden Nutzungs- und Sicherheitseinschränkungen.

Ein Tretsensor übermittelt die entsprechenden Informationen an den Bordcomputer, der wiederum den Hilfsmotor steuert.

Der Elektromotor des E-Bikes schaltet sich sofort ab, wenn du bremst oder aufhörst zu treten.

Beginnst du erneut zu treten, schaltet sich der Motor wieder ein und wird vom elektrischen Antrieb betrieben.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Wasserdichtigkeit: Kannst du auch bei Regen fahren?

Der Akku ist grundsätzlich regenfest, darf aber auf keinen Fall in Wasser getaucht oder mit einem Hochdruckstrahler gereinigt werden.

Dasselbe gilt für das Display und die übrigen elektrischen Bauteile bzw. Kabel.

Trotzdem empfehlen wir, beim Abstellen und Lagern des Fahrrads größtmögliche Vorsicht walten zu lassen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Solltest du den Akku erst komplett leer fahren, bevor du ihn wieder auflädst?

Nein, Lithium-Ionen-Akkus haben keinen Memory-Effekt und können daher jederzeit wieder aufgeladen werden.

Wir empfehlen aber, den Akku regelmäßig aufzuladen, damit seine Leistung erhalten bleibt.

Kannst du auch mit leerem Akku noch fahren?

Es handelt sich um ein Fahrrad mit elektrischem Hilfsantrieb, das heißt, du kannst auch ohne diesen Antrieb fahren.

Allerdings wird sich in diesem Fall das hohe Gewicht des Systems negativ bemerkbar machen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Was passiert, wenn du vergisst, dein E-Bike auszuschalten?

Das Fahrrad schaltet sich nach einigen Minuten von selbst ab, wenn es nicht bewegt wird.

Was ist der Fussgängermodus?

Im Fußgängermodus bietet der Hilfsantrieb Unterstützung beim Schieben des E-Bikes – eine äußerst nützliche Funktion in bestimmten Situationen wie zum Beispiel beim Herausschieben bergauf aus einer am Hang gelegenen Garage usw.

Mit dem Fußgängermodus kannst du dein Fahrrad ohne Anstrengung schieben.

Zum Wechseln in diesen Modus das Steuerdisplay durch langes Drücken der „ON/OFF“-Taste aktivieren. Dann die „+“-Taste lange drücken. Achtung: Das Fahrrad setzt sich nun mit einer konstanten Geschwindigkeit von 6 km/h in Bewegung.

Nicht beim Sitzen auf dem Fahrrad in diesen Modus schalten, da ansonsten der Motor beschädigt werden kann.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE

BEI PROBLEMEN

Du hast deinen Schlüssel / deine Verriegelung verloren oder beschädigt

Begib dich einfach in deinen DECATHLON Servicepoint. Dort wird eine neue Verriegelung montiert und du bekommst ein neues Paar Schlüssel dazu.

Auch Verfügbarkeit und Lieferzeiten können in deinem DECATHLON Servicepoint erfragt werden.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Dein Akku lässt sich nicht mehr aufladen

1. Stelle sicher, dass kein Schmutz den Ladevorgang stört.

Die Steckkontakte von Ladegerät und Akku müssen sauber sein; es dürfen keine Verunreinigungen anhaften.


2. Kontrolliere, ob das Ladegerät mit dem Akku korrekt am Netz angeschlossen ist.

> Das verwendete Ladegerät muss ein Originalteil von DECATHLON sein.

> Schließe das Ladegerät an Akku und Steckdose an.


Die LED-Anzeige des Ladegeräts steht dauerhaft auf Orange = Der Akku wird geladen.

Die LED-Anzeige des Ladegeräts steht dauerhaft auf Grün = Der Akku ist vollständig geladen.

Die LED-Anzeige blinkt = Während des Ladens ist ein Problem aufgetreten.


Ein vollständig entleerter Akku benötigt zum Aufladen etwa sechs Stunden.


Wenn das Problem weiterhin besteht, kontaktiere uns oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Deine elektrische Unterstützung funktioniert nur abgehackt

1. Kontrolliere, ob der Akku aufgeladen ist.

Ein fast leerer Akku kann beim Fahren kurz vor der vollständigen Entleerung diesen Effekt erzeugen.

> Drücke die Taste auf dem Akku.

> Stelle sicher, dass mindestens eine LED aufleuchtet.

> Wenn keine LED aufleuchtet oder die 1. bzw. 2. LED blinkt, solltest du den Akku aufladen.


2. Kontrolliere, ob der Akku sauber, korrekt eingesetzt und gesichert ist.

> Überprüfe, ob die Steckverbindungen und die Halterung des Akkus sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sind.

> Der Akku muss im Gehäuse richtig eingesetzt sein.

Schiebe den Akku soweit ein, bis ein Klickgeräusch ertönt, welches anzeigt, dass der Akku nun sicher eingerastet ist.

Sichere den Akku dann, indem du ihn abschließt, und ziehe den Schlüssel ab.


3. Überprüfe die Steckverbindung des Tretsensors.


> Mache dazu das Kabel des Tretsensors ausfindig, das hinter dem Sattel mit der Steuereinheit verbunden ist. Es handelt sich dabei um das dünnste der Kabel.

> Trenne das Kabel und überprüfe, ob die Stecker des Tretsensors in gutem Zustand sind und kein Stift verbogen ist.Schließe den Stecker wieder, indem du die beiden Teile bis zum Anschlag zusammensteckst. Beachte dazu die Markierungspfeile, die anzeigen, wie die Stecker gegeneinander gehalten werden müssen.


4. Überprüfe, ob die Magneten korrekt vom Sensor erkannt werden.

> Verwende ein feuchtes Tuch, um die an der Rückseite der Tretkurbel angebrachte Magnetscheibe zu reinigen.

Staub- oder Salzrückstände, die von den Straßen im Winter herrühren, können die Magnete verdecken und die ordnungsgemäße Funktion der elektrischen Unterstützung behindern.

Probleme mit der elektrischen Unterstützung

1. Kontrolliere den Reifendruck

> Die Effektivität der elektrischen Unterstützung hängt ganz erheblich vom richtigen Reifendruck ab. Vor jeder Tour sollten die Reifen auf 3,5 bis 4,5 bar aufgepumpt werden.


2. Achte darauf, das Fahrrad nicht übermäßig zu beladen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Die elektrische Antriebshilfe startet nicht oder bricht ab

Der Hilfsmotor wird erst nach einigen Pedaltritten und bei aktivem Unterstützungsmodus zugeschaltet.

Schaltet sich der Motor trotzdem nicht ein, gehe wie folgt vor:


1. Kontrolliere, ob der Akku aufgeladen ist.

> Drücke die Taste auf dem Akku.

> Stelle sicher, dass mindestens eine LED aufleuchtet.

> Wenn eine LED blinkt, lade den Akku auf, indem du ihn an das Ladegerät und an eine Steckdose anschließt.


2. Kontrolliere, ob der Akku sauber, korrekt eingesetzt und gesichert ist.

> Überprüfe, ob die Steckverbindungen und die Halterung des Akkus sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sind.

> Der Akku muss im Gehäuse richtig eingesetzt sein.

Schiebe den Akku soweit ein, bis ein Klickgeräusch ertönt, welches anzeigt, dass der Akku nun sicher eingerastet ist.

Sichere den Akku dann, indem du ihn abschließt, und ziehe den Schlüssel ab.


3. Überprüfe alle Anschlüsse am Fahrrad: Bremsen, Motor, Steuerkonsole, Tretsensor, Controller (Controller = zentrale Steuerelektronik, die sich direkt hinter dem Akku auf dem Gepäckträger befindet.)


SEITE CONTROLLER

SEITE MOTOR

SEITE DISPLAY UND BREMSEN

Überprüfe nach dem Öffnen, ob die Steckverbindungen sauber sind und stecke sie dann wieder zusammen.

Dazu den männlichen und den weiblichen Teil der Verbindung in korrekter Position (Markierungspfeile beachten) gegeneinander halten und zusammenstecken.

Drehe die beiden metallenen Ringe bis zum Anschlag fest, um die Verbindung zu sichern.


Steckverbinder ""

Hier wird einfach der männliche, nach außen weisende Teil der Steckverbindung in den weiblichen Teil der Verbindung gesteckt. Überprüfe, ob die beiden Stecker fest ineinandersitzen und stecke sie noch fester zusammen, falls notwendig.


4. Teste die elektrische Unterstützung

> Schalte das Display an, indem du die Taste „ON/OFF“ drückst.

> Steige auf das Fahrrad und beginne zu treten (die elektrische Unterstützung schaltet sich erst nach mehreren Pedalumdrehungen ein).

Wenn das Problem weiterhin besteht, setze dich über das Hilfeformular mit uns in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

Die Reichweite ist sehr niedrig bzw. zurückgegangen

1. Achte darauf, dein Fahrrad auf die richtige Art zu nutzen und lagern

Die Reichweite deines E-Bikes hängt von zahlreichen Faktoren ab:

> VON DER BELADUNG DES FAHRRADS: Die Reichweite sinkt, wenn das Fahrrad zu stark beladen ist.

> VON DER ART DER STRECKE: Die Reichweite sinkt bei Steigungen auf der Route.

> VOM REIFENDRUCK: Die Reichweite erhöht sich bei einem Reifendruck zwischen 3,5 und 5 bar.

> VON DER AUSSENTEMPERATUR: Die Reichweite sinkt bei kaltem Wetter (bis zu 50 %).

> VOM VERWENDETEN UNTERSTÜTZUNGSMODUS: Bei geringem Akkustand wird empfohlen, einen möglichst niedrigen Unterstützungsmodus zu nutzen.

> VON DER TRITTFREQUENZ: Zum Erreichen einer höheren Reichweite musst du stärker in die Pedale treten. 

> VON DER EINHALTUNG DER KORREKTEN LADE- UND LAGERUNGSBEDINGUNGEN DES AKKUS:

Die durchschnittliche Reichweite des ELOPS 500E liegt zwischen 30 und 50 km. Wenn du dein E-Bike gut behandelst, sorgst du dafür, dass es über eine optimale Reichweite verfügt.


2. Ein alter Akku kann an Leistung verlieren

und damit an Reichweite. Dein DECATHLON Servicepoint kann deinen Akku untersuchen und auf seinen Leistungszustand prüfen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Das Display lässt sich nicht einschalten

1. Kontrolliere, ob der Akku aufgeladen ist.

> Drücke die Taste auf dem Akku.

> Stelle sicher, dass mindestens eine LED aufleuchtet.

> Wenn eine LED blinkt, lade den Akku auf, indem du ihn an das Ladegerät und an eine Steckdose anschließt.


2. Kontrolliere, ob der Akku sauber, korrekt eingesetzt und gesichert ist.

> Überprüfe, ob die Steckverbindungen und die Halterung des Akkus sauber und in ordnungsgemäßem Zustand sind.

> Der Akku muss im Gehäuse richtig eingesetzt sein.

Schiebe den Akku soweit ein, bis ein Klickgeräusch ertönt, welches anzeigt, dass der Akku nun sicher eingerastet ist.

Sichere den Akku dann, indem du ihn abschließt, und ziehe den Schlüssel ab.


3. Überprüfe die Kabelverbindung zwischen Steuerkonsole und Controller (Zentraleinheit des Fahrrads, die sich über dem Gepäckträger direkt hinter dem Akku befindet).

> Öffne den Klettverschluss des Kabelschutzes, der sich zwischen Gepäckträger und Sattel befindet.

> Finde den Anschluss des Zubehörkabels (erkennbar an den metallenen Stellrädchen).

> Um zu überprüfen, ob die Anschlüsse sauber, in ordnungsgemäßem Zustand und korrekt verbunden sind, schraube die beiden Stellräder auf beiden Seiten vom schwarzen Verbindungsteil ab.

> Überprüfe jeden Stecker auf Sauberkeit und ordnungsgemäßen Zustand.

> Stecke dann die Stecker wieder ein. Dazu den männlichen und den weiblichen Teil in korrekter Position (Markierungspfeile beachten) gegeneinander halten und zusammenstecken.Achte auch darauf, das Verbindungsteil zwischen den beiden Stellrädchen wieder einzusetzen.

> Drehe die Stellrädchen bis zum Anschlag fest, um die Verbindung zu sichern.


4. Überprüfe die Anschlüsse der Steuerkonsole

> Schiebe an der Vorderseite des Fahrrads die Neoprenhülle, die sich auf der Seite der Steuerkonsole befindet, zurück, um das zur Console gehörige Verbindungspaar aufzudecken (in Schwarz).

> Überprüfe die Verbindung der Steuerkonsole nach dem oben beschriebenen Prinzip.


5. Schalte das Display ein, indem du die Taste „ON/OFF“ drückst.

Wenn das Problem weiterhin besteht, setze dich über das Hilfeformular mit uns in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

Der Akku funktioniert nicht, obwohl dein E-Bike neu ist

Neue Akkus werden im Schlafmodus gelagert, damit sich ihre Leistung nicht verschlechtert.

Vor dem ersten Einsatz muss der Akku über das Ladegerät ans Stromnetz angeschlossen werden, um ihn in Betrieb nehmen zu können.

Falls sich der Akku dennoch nicht anschalten lässt, setze dich mit uns über das Hilfeformular in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Eine LED am Akku blinkt oder es leuchtet gar keine LED auf

> Die erste LED blinkt: Der Akku ist fast leer und muss aufgeladen werden. Schließe den Akku ans Ladegerät und dieses wiederum an eine Steckdose an.

> Die zweite LED blinkt: Der Akku befindet sich infolge eines falschen Bedienvorgangs oder eines längeren Zeitraums ohne Ladevorgang im Schutzmodus "unter Spannung". Schließe den Akku ans Ladegerät und dieses wiederum an eine Steckdose an, um ihn aufzuladen und den Schutzmodus zu verlassen

> Wenn eine andere LED oder sogar mehrere blinken, ist der Akku defekt. Bringe deinen Akku zu einem DECATHLON Servicepoint, um dort eine umfassende Inspektion durchführen zu lassen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Die elektrische Unterstützung schaltet beim Bremsen nicht ab

Die elektrische Unterstützung muss sich automatisch abschalten, wenn einer der Bremshebel betätigt wird.

Ist das nicht der Fall, muss überprüft werden, ob die Verbindungsstecker der beiden Bremshebel in gutem Zustand und fest genug zusammengesteckt sind.


> Streife die beiden Kabelschutzhüllen aus Neopren vorne am Fahrrad ab und lege so die Verbindungsstecker des Bremssystems frei (in Gelb).

> Um zu überprüfen, ob die Anschlüsse sauber, in ordnungsgemäßem Zustand und korrekt verbunden sind, schraube die beiden Stellräder auf beiden Seiten des schwarzen Verbindungsteils ab.

> Überprüfe jeden Stecker auf Sauberkeit und ordnungsgemäßen Zustand.

> Stecke dann die Stecker wieder ein. Dazu den männlichen und den weiblichen Teil in korrekter Position (Markierungspfeile beachten) gegeneinander halten und zusammenstecken.Achte auch darauf, das Verbindungsteil zwischen den beiden Stellrädchen wieder einzusetzen.

> Drehe die Stellrädchen bis zum Anschlag fest, um die Verbindung zu sichern.


Wenn das Problem weiterhin besteht, setze dich über das Hilfeformular mit uns in Verbindung oder wende dich an deinen DECATHLON Servicepoint.

Die Bremsen funktionieren nicht mehr gut

Bei deinem E-Bike ELOPS 500 verschleißen die Bremsbeläge schneller als bei Rädern ohne elektrische Unterstützung.

Ein E-Bike ist schwerer und die gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit höher als bei einem klassischen Fahrrad. Deshalb nutzen sich die Bremsbeläge bei ähnlich häufigem Verbrauch schneller ab.

Für deine Sicherheit auf dem Rad, eine einwandfreie Bremsleistung und eine längere Lebensdauer der Felgen ist es wichtig, dass du die Bremsklötze bei ersten Anzeichen von Abnutzung austauschst. Das kann sich bemerkbar machen durch eine nachlassende Bremsleistung, ungewohnte Geräusche, schwarze Spuren auf den Felgen, etc.

Die Bremsklötze sind mit Rillen ausgestattet, um Wasser effektiv ablaufen zu lassen. Sind diese Rillen nicht mehr vorhanden oder stark verflacht, ist es an der Zeit, die Bremsklötze zu wechseln!

In der Rubrik „Richtige Pflege“" findest du eine Anleitung zum Austausch der Bremsklötze als Video-Tutorial.

Neue Bremsklötze sind auf unserer Website unter "Ersatzteile" erhältlich.

Alternativ kannst du dich auch an einen DECATHLON Servicepoint in deiner Nähe wenden und den Austausch dort vornehmen lassen.

E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE
Das Steuerdisplay zeigt eine Fehlermeldung an

FEHLER 06: AKKU IN UNTERSPANNUNG

Akku aufladen.


FEHLER 07: ÜBERSPANNUNG DES AKKUS

Aufgrund einer Überspannung des Systems hat das Fahrrad das Sicherheitssystem aktiviert. Bringe das Fahrrad mit Akku zur Diagnose in einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 08: PROBLEME MIT DEM MOTOR

Beim Motor wurde eine Unregelmäßigkeit festgestellt. Bringe dein Fahrrad mit Akku und Akku-Schlüsseln zur Diagnose in einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 09: KURZSCHLUSS IM MOTOR

Überprüfe, ob die Steckerverbindung zum Motor in gutem Zustand und korrekt und fest ineinandergesteckt ist.

Wenn das Problem trotz allem weiterbesteht, wende dich für eine genauere Fehlerdiagnose an einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 10: ÜBERHITZUNG DES CONTROLLERS

Der Controller ist überhitzt und muss sich abkühlen. Schalte die elektrische Unterstützung ab und lasse das Fahrrad an einem kühlen, vor Sonne geschützten Ort abkühlen.

Wenn das Problem trotz allem weiterbesteht, wende dich für eine genauere Fehlerdiagnose an einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 11: UNREGELMÄSSIGKEIT DES TEMPERATURSENSORS DES CONTROLLERS

Beim Controller wurde eine Unregelmäßigkeit festgestellt. Bringe dein Fahrrad mit Akku und Akku-Schlüsseln für eine Fehlerdiagnose zu einem DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 12: DAS ELEKTRISCHE SYSTEM HAT IN DEN SCHUTZMODUS GESCHALTET

Überprüfe den Zustand aller Steckverbindungen des Fahrrads und stelle sicher, dass sie korrekt und fest ineinandergesteckt sind.

Wenn das Problem trotz allem weiterbesteht, wende dich für eine genauere Fehlerdiagnose an einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 13: UNREGELMÄSSIGKEIT DES TEMPERATURSENSORS DES AKKUS

Beim Akku wurde eine Unregelmäßigkeit festgestellt. Bringe dein Fahrrad mit Akku und Akku-Schlüsseln für eine Fehlerdiagnose zu einem DECATHLON Servicepoint.

 
FEHLER 14: UNREGELMÄSSIGKEIT DES TEMPERATURSENSORS DES MOTORS

Überprüfe, ob die Steckerverbindung zum Motor in gutem Zustand und korrekt und fest ineinandergesteckt ist.

Wenn das Problem trotz allem weiterbesteht, wende dich für eine genauere Fehlerdiagnose an einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 22: KOMMUNIKATIONSFEHLER ZWISCHEN AKKU UND CONTROLLER

Beim Akku oder beim Controller wurde eine Unregelmäßigkeit festgestellt. Bringe dein Fahrrad mit Akku und Akku-Schlüssel zur Diagnose in einen DECATHLON Servicepoint.


FEHLER 30: FEHLERHAFTE KOMMUNIKATION ZWISCHEN DISPLAY UND CONTROLLER

Überprüfe, ob die Verbindungen und Kabel zwischen Display und Controller (dieser befindet sich im Akkugehäuse, hinterm Sattel) in gutem Zustand und korrekt ineinandergesteckt sind.

SERVICEPOINT LEISTUNGEN

ORIGINAL 300 EKIT 24 V⎟ 2014 - 2016
E-BIKE TREKKINGRAD ORIGINAL 700E 36 V BEIGE

UNSER VERSPRECHEN

Riverside verpflichtet sich, die bei der Herstellung von Fahrrädern entstehenden Emissionen von Treibhausgasen auf ein Minimum zu reduzieren.
Jede einzelne Komponente ist so ausgelegt, dass der damit verbundene CO2-Ausstoß so gering wie möglich ist.

Bei uns hast du eine lebenslange Garantie auf Rahmen, Vorbau und Lenker.