Pflege und Reparatur von Trekking-Luftmatratzen

Ref: 8493805, 8493395, 8493806, 8578994, 8582047

TREKKING LUFTMATRATZEN AUFBLASBAR (ISOLIEREND)

2018

Deine Luftmatratze wird dich auf vielen Trekkingtouren treu begleiten und dir nach langen Tagen auf den Beinen bequeme Nächte bescheren. Wenn du Fragen zu oder ein Problem mit deiner Trekking-Luftmatratze hast, sind wir für dich da.

ERSTE INBETRIEBNAHME

So bläst du deine Luftmatratze auf

Eine Luftmatratze muss den richtigen Druck aufweisen. Das ist nicht nur wichtig für deinen Schlafkomfort, sondern auch zum Schutz der Matratze.

Wenn du deine Matratze zu stark aufpumpst, schadet dies auf Dauer dem Produkt und führt außerdem zu Rückenschmerzen. Pumpe sie daher nur so stark auf, dass du bequem liegst. Beim Sitzen solltest du den Boden unter dir spüren.

Diese Luftmatratze ist mit einem Doppelventil ausgestattet: 
Öffne das IN-Ventil, um die Matratze mit dem Mund aufzublasen. Um den Druck anzupassen, kannst du auf den kleinen schwarzen Clip drücken und wenig Luft ablassen.

Bei Luftmatratzen empfiehlt es sich, einen Pumpsack zu verwenden, damit keine Feuchtigkeit ins Innere gelangt.

So bläst du deine Trekking-Luftmatratze auf
So lässt du die Luft aus deiner Luftmatratze und packst sie in die Hülle

Öffne das OUT-Ventil, damit die Luft entweicht. Du kannst den Vorgang beschleunigen, indem du dich auf das Ende der Matratze kniest und drückst, sodass die Luft schneller herausströmt.

Anschließend kannst du die Matratze je nach Größe ein- oder mehrmals der Länge nach falten. Dann rollst du sie auf, um sie im Packsack zu verstauen. Denke daran, das Ventil zu schließen, damit die Matratze kompakt bleibt.

Hinweis: Du musst die Matratze unbedingt aufrollen und nicht falten! Sonst kann die Luft nicht vollständig entweichen, sodass die gefaltete Matratze nicht in die Hülle passt.

So lässt du die Luft aus deiner Luftmatratze und faltest sie

Was besagt der R-Wert?

Der R-Wert gibt den Wärmedurchgangswiderstand an. Mit ihm wird gemessen, wie gut eine Matratze Körperwärme halten bzw. verhindern kann, dass diese über den kalten Boden verloren geht.

Je höher die Zahl, desto besser die Isolierleistung der Matratze.
Bei Nutzung mehrerer Schichten summieren sich die R-Werte. Du kannst also zwei Matratzen verwenden, um eine bessere Wärmeleistung zu erhalten.


R-Wert von 0 bis 2: Nur für warmes Wetter (Sommer) geeignet

R-Wert von 2 bis 3: Für den Einsatz im Frühling, Herbst und Sommer geeignet

R-Wert von 3 bis 4: Für alle vier Jahreszeiten geeignet

R-Wert ab 4,5: Für den Einsatz im Winter und bei extremer Kälte geeignet (Gletscher, hoher Norden, große Höhen)

So schläfst du bequem auf deiner Luftmatratze

Eine Luftmatratze ist am bequemsten, wenn sie auf den richtigen Druck aufgepumpt ist. Im Sitzen solltest du den Boden unter dir spüren. Wenn du liegst, verteilt sich die Luft hingegen unter deinem ganzen Körper.

Außerdem brauchst du einen passenden Schlafsack für die jeweilige Einsatztemperatur und ein Kissen für optimalen Komfort.

So schläfst du bequem auf deiner Trekking-Luftmatratze
So verhinderst du, dass deine Luftmatratze Geräusche macht

Die Reibung zwischen Luftmatratze und Untergrund kann störende Geräusche verursachen. Um dem entgegenzuwirken, kannst du ein Tuch oder eine Decke dazwischen legen.

Außerdem solltest du deine Matratze nicht zu stark aufpumpen, um Geräusche zu vermeiden.

So optimierst du die Isolierung zum Boden

Schaumstoffmatte, Rettungsdecke, Bodenplane: 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Isolierleistung deiner Matratze zu erhöhen und dich so besser vor Feuchtigkeit und Kälte von unten zu schützen.

So optimierst du die Isolierung zwischen einer Trekking-Luftmatratze und dem Boden

PFLEGE & WARTUNG

Bei uns erfährst du alles, was du wissen musst, um deine Luftmatratze optimal zu pflegen. Reinigen, falten und verstauen sind die drei Schritte, die du immer durchführen solltest.

Die richtige Pflege von Trekking-Luftmatratzen

REINIGEN

Reibe deine Luftmatratze vorsichtig mit einem Schwamm und Seifenwasser oder Spülmittel ab, um sämtlichen Schmutz zu entfernen. Lege die Matratze nicht zum Trocknen in die Sonne, sondern trockne sie mit einem Tuch ab.

FALTEN

Befolge unbedingt unsere Hinweise zum Falten deiner Luftmatratze im obigen Abschnitt.

LAGERN

Luftmatratzen sollten weder Hitze noch Feuchtigkeit dauerhaft ausgesetzt werden. Bewahre deine Matratze daher an einem trockenen Ort mit mäßigen Temperaturen auf.
Wenn du ausreichend Platz hast, empfiehlt es sich, sie ungefaltet mit geöffnetem Ventil zu lagern.

REPARATUR

SO FLICKST DU EIN LOCH IN DEINER LUFTMATRATZE

Deine Matratze ist undicht, aber du weißt nicht, wo die Luft entweicht? Tatsächlich ist es nicht einfach, mit dem bloßen Auge ein Loch in einer Luftmatratze zu erkennen – zumal diese oft sehr klein sind.

  • Loch auf der Oberfläche deiner Trekking-Luftmatratze

    Das Loch befindet sich auf der Oberfläche der Matratze.

    Reibe die Oberfläche der Luftmatratze mit Seifenwasser ein und schau, wo sich Luftblasen entstehen. Dort befindet sich das Loch. Nun kannst du einfach einen Flicken anbringen.

  • Loch in der Schweißnaht der Trekking-Luftmatratze

    Das Loch befindet sich an einer Schweißnaht.

    Ein Loch an einer Naht ist selten und kann mit Spezialkleber repariert werden. Dabei sollte die Gebrauchsanweisung des Klebers genau beachtet werden.

  • Loch am Ventil einer Trekking-Luftmatratze

    Das Loch befindet sich im Bereich des Ventils.

    Es kann sein, dass der Stopfen der Matratze nicht richtig verschlossen ist, sodass Luft entweicht. Vergewissere dich daher zuerst, dass der Stopfen korrekt geschlossen und absolut dicht ist. Wenn das Ventil wirklich defekt ist, solltest du die Matratze in eine DECATHLON Filiale bringen.

SO FLICKST DU DEINE LUFTMATRATZE

Wenn du das Loch gefunden hast, musst du nur die Luft ablassen und einen Flicken anbringen, um deine Luftmatratze zu reparieren. Im folgenden Video zeigen wir dir, wie das geht. Alle unsere Luftmatratzen werden mit einem Flickset geliefert.

So flickst du ein Loch in deiner Trekking-Luftmatratze